Russland vs. Spanien – Gastgeber gegen Turnierfavorit

Gastgeberland Russland ist spätestens seit dem Auftaktsieg der eigenen Mannschaft in WM-Stimmung. Getoppt werden könnte die Stimmung nur noch durch einen Sieg im Achtelfinale – Blöd nur, dass mit Favorit Spanien ein starker Gegner in der K.o.-Runde auf die Russen wartet.

Team-Tipps Russland
Nachdem Gastgeber Russland nach den lockeren Auftaktsiegen gegen Saudi Arabien und Ägypten auf einer Euphoriewelle schwamm, landete das Team von Trainer Tschertschessow nach dem 0:3 gegen Uruguay unsanft auf dem Boden der Realität. Ob das Können der Mannschaft ausreicht, um im Achtelfinale Turnierfavorit Spanien Paroli bieten zu können, darf bezweifelt werden.

Team-Tipps Spanien
Allerdings konnte auch das spanische Team mit seinem bisherigen Auftreten der hohen Erwartungshaltung nicht einmal ansatzweise gerecht werden. Dem ansehnlichen 3:3 gegen Portugal folgten ein mühsamer 1:0 Sieg gegen den Iran und ein peinliches 2:2 gegen die bereits ausgeschiedenen Marokkaner. Obwohl die Spanier ihren Gegnern mit dem für sie typischen Kurzpassspiel optisch zumeist überlegen sind, wirkt ihr bisheriges Auftreten wenig zwingend. In der Abwehr leisteten sich alte Haudegen wie Ramos und Piqué ungewohnte Fehler. Torwart De Gea steht nach einigen Patzern kurz davor ersetzt zu werden.

Mögliche Aufstellungen:
Russland: Akinfeev, Kudryashov, Ignashevich, Kutepov, Granat, Gazinskiy, Zobnin, Cheryshev, Miranchuk, Samedov, Dzyuba
Spanien: De Gea, Carvajal, Piqué, Ramos, Alba, Busquets, Thiago, Iniesta, Isco, Silva, Costa

Resümee:
Trotz des holprigen Starts geht Spanien als klarer Favorit in das Achtelfinale. Letztendlich sollte die individuelle Klasse des Teams klar ausreichen, um Gastgeber Russland in die Schranken zu weisen. Um den Spaniern gefährlich werden zu können, benötigt Russland eine taktische Meisterleistung und eine gehörige Portion Glück. Wie der bisherige Verlauf der WM gezeigt hat, ist der Verlauf der meisten Spiele jedoch weitaus ausgeglichener als im Vorfeld angenommen.

TIPP-INFO Deutschland – Südkorea

01.07.2018 , 16:00
Stadion: Luschniki-Stadion, Moskau
Weltmeisterschaft, Achtelfinale

Warum Deutschlands Ausscheiden gut tut

Ganz, ganz schwere Kost war das, was Millionen Menschen am Mittwoch im Fernsehen sehen mussten. Ich gebe zu: Die ein oder anderen Haare habe ich auch während des Spiels verloren. Doch das, was nach dem Ausscheiden Deutschlands folgt, ist nicht nur schlecht. Ich finde es sogar gut, dass Jogis Jungs in der Gruppenphase ausgeschieden sind.

Ein Neuaufbau. Schon lange notwendig?
Während für den Weltmeistertitel 2014 die gute Jugendarbeit verantwortlich gemacht wurde, ist die internationale Konkurrenzfähigkeit deutscher Teams seitdem signifikant gesunken. Kein Verein, den Rekordmeister aus Bayern mal ausgenommen, kann in internationalen Wettbewerben für Aufsehen sorgen. Zudem hat es die Nationalmannschaft verpasst, den Umbruch als Übergang zu verstehen: Junge Topstars wie Sané sind noch nicht in der Nationalmannschaft angekommen und Neu-Nationalspieler wie Plattenhardt werden nicht in den Spielaufbau einbezogen. Gut, dass Jogi jetzt keine andere Wahl hat, als einen Neuanfang.

Warum ich jetzt auf Belgien setze
Nein, nicht weil Begliens Fahne der Deutschen ähnelt, sind sie für mich die aktuellen Favoriten auf den Titel. Sondern die stärksten Auftritte des Turniers lassen die deutschen Nachbarn auf den Titel hoffen. Klar, mit Panama und Tunesien hatte Belgien auch leichte Gegner in der Gruppenphase als Kontrahenten. Dennoch bringen die roten Teufel, seit Jahren schon als Geheimfavorit gehandelt, endlich ihr Potenzial auf den Platz. Entscheidend wird sein, wie das Team auf mögliche Rückschläge reagiert. Ansonsten sehe ich noch England und Frankreich im erweiterten Kreis der Favoriten. „We`ll see“.

Als einziger Titelanwärter hat sich die deutsche Mannschaft so richtig blamiert. Argentinien, Frankreich und Brasilien sind mit einem blauen Auge ins Achtelfinale eingezogen. Doch nun dürfen sich die Teams keinen Fehler mehr erlauben, bei einer Niederlage sind sie sofort ausgeschieden. Daher hoffe ich auf spannende Spiele, mit intensiven Zweikämpfen und schönen Toren – im Zweifel auch durchs Elfmeterschießen.

Glaubt ihr auch an eine gute K.o.-Phase Belgiens? Nein? Dann macht doch euren eigenen Tippschein.

Bis bald
Euer Karlo Nuntii

Frankreich vs. Argentinien – Läuft Messi doch noch zur Höchstform auf?

Diesen Hinweis ausblendenLangsam aber sicher bewegt sich die Fußball-WM in Russland auf ihre K.o.-Phase zu – und mit dem Spiel Frankreich gegen Argentinien steht am Samstag, den 30. Juni gleich ein echter Kracher auf dem Programm. Doch obwohl beide Teams zumindest auf dem Papier zu den diesjährigen Titelanwärtern gehören, muss eine Mannschaft nach diesem Spiel bereits die Heimreise antreten.

Team-Tipps Frankreich
Frankreich konnte die Gruppenphase ohne Niederlage absolvieren: Gegen Dänemark gelang dem Team von Trainer Didier Deschamps ein 2:1, gegen Peru ein 1:0 und gegen Dänemark ein 0:0. Mit Ruhm bekleckern konnte man sich hierbei allerdings weniger: So war das 2:1 gegen die Socceroos ein echter Glückstreffer, bei dem zwei Mal der Videobeweis zum Einsatz kommen musste, das Spiel gegen Dänemark war sogar das bislang langweiligste des gesamten Turniers. Ganz klar: Um gegen Argentinien nicht vollkommen unterzugehen, muss Frankreich mehr als nur eine Schippe drauflegen.

Team-Tipps Argentinien
Auch Argentinien zeigte sich bislang nicht unbedingt von seiner besten Seite: Mit dem späten Siegtreffer von Marcos Rojo gegen Nigeria gelang dem Team um Superstar Lionel Messi erst in der 86. Minute der Einzug ins Achtelfinale – wäre das Tor nicht gefallen, würde man statt im Achtelfinale nun bereits am Flughafen stehen.
Zuvor holte sich Argentinien eine haushohe 3:0-Klatsche gegen bärenstarke Kroaten und ein müdes 1:1 gegen Island ab – in letzterem Spiel verballerte Messi sogar einen Elfmeter. Allerdings: Eine wirkliche Überraschung ist das nicht – quälte sich Argentinien doch bereits bei der WM 2014 mit vergleichsweise müden Spielen bis ins Finale vor, wo man letztendlich gegen Deutschland unterlag.

Mögliche Aufstellungen:
Frankreich: Lloris, Hernandez, Varane, Umtiti, Pavard, Matuidi, Kante, Griezmann, Pogba, Mbappe, Giroud
Argentinien: Caballero, Taglifico, Rojo, Otamendi, Pavon, Mascherano, Banega, Salvio, Messi, Di Maria, Higuain

Resümee:
Das letzte Aufeinandertreffen von Frankreich und Argentinien gab es 2009 in einem Freundschaftsspiel, das Argentinien mit 2:0 für sich entscheiden konnte. Diesmal könnte es jedoch etwas enger werden, sodass wir uns sehr gut ein Unentschieden nach 90 Minuten vorstellen könnten. Wer sich in der anschließenden Verlängerung durchsetzen wird, dürfte dann vor allem von der aktuellen Tagesform abhängen – Argentinien schätzen wir aber dennoch etwas stärker ein.

TIPP-INFO FRANKREICH – ARGENTINIEN

30.06.2018, 16:00 Uhr
Stadion: Kasan-Arena, Kasan
Weltmeisterschaft, Achtelfinale

Gleich das erste Achtelfinale hat es richtig in sich, zwei Favoriten auf den Titel treffen aufeinander. Wer entscheidet das Duell für sich?

Bildquelle: imago

England vs. Belgien – Gruppensieg durch Fairplay-Wertung?

Zwei Spiele, zwei Siege, davon jeweils ein gnadenlos überzeugender Auftritt gegen einen überforderten Gegner. England und Belgien führen die Gruppe G mit jeweils sechs Punkten und 8:2 Toren an und stehen bereits im Achtelfinale. Vor dem Topspiel um den Gruppensieg am 3. Spieltag stehen dabei alle Zeichen auf Sieg. Doch genauso kann der Fall einer Wertung durch Fairplay-Regel eine Entscheidung um den Gruppensieg hervorrufen.

Team-Tipps England
2:1 gegen tapfer kämpfende Tunesier und 6:1 gegen das Fußball-Entwicklungsland Panama sind die Resultate vom Mutterland des Fußballs bei der WM 2018 bisher. Harry Kane erzielte alleine 4 Tore und vor allem die gnadenlose Vorstellung in der ersten Hälfte gegen Panama lässt England von Größerem träumen. Doch die beiden gelben Karten gegen Tunesien und Panama könnten das Zünglein an der Waage sein.

Team-Tipps Belgien
Grund hierfür ist die Fairplay-Regelung, die bei Punkt- und Torgleichheit sowie einem ausgeglichenen direkten Duell greift. Dann wird die Mannschaft höher gewertet, die weniger Karten gesammelt hat. In dieser Statistik läge Belgien mit drei gelben Karten gegen Panama zurück und müsste sich bei einem Unentschieden im direkten Duell mit Rang 2 begnügen, sofern es bei den Karten so bleibt. Und dies ist bei der Klasse beider Mannschaften beileibe nicht unwahrscheinlich.

Mögliche Aufstellungen:
England: Pickford, Walker, Stones, Maguire, Henderson, Trippier, Young, Loftus-Cheek, Lingard, Sterling, Kane
Belgien: Courtois, Alderweireld, Boyata, Vertonghen, De Bruyne, Witsel, Meunier, Carrasco, Mertens, Hazard, Lukaku

Resümee:
Zwei der besten Mannschaften des Turniers treten am letzten Spieltag im direkten Duell um den Gruppensieg gegeneinander an. Belgien und England haben gleichermaßen überzeugen können und sind gewappnet für den nächsten Gegner im Achtelfinale aus Gruppe H. Ein Unentschieden und somit eine Entscheidung durch Fairplay-Regel ist im Bereich des Möglichen, da beide Teams auf einem ähnlichen Niveau spielen.

TIPP-INFO ENGLAND – BELGIEN

28.06.2018, 20:00 Uhr
Stadion: FIFA-WM-Stadion Kaliningrad, Kaliningrad
Weltmeisterschaft, Gruppe G

Obwohl beide Teams schon fürs Achtelfinale qualifiziert sind, geht es um den nicht unwichtigen Gruppensieg. Wer holt ihn sich?

Bildquelle: imago

Südkorea vs. Deutschland – Für den Weltmeister geht es um alles

Im letzten Gruppenspiel der WM 2018 geht es für Deutschland um alles. Bei einem Sieg hat der Weltmeister sicher das Achtelfinale erreicht. Bei einer Niederlage würde die DFB-Elf ausscheiden. Ein Remis könnte für das Weiterkommen reichen, wenn Schweden nicht gegen Mexiko gewinnt. Gewinnen die Deutschen und die Skandinavier, ist eventuell sogar noch der Gruppensieg drin.

Team-Tipps Deutschland
Deutschland muss den gesperrten Jerome Boateng ersetzen. Mats Hummels dürfte in die Mannschaft zurückkehren, wenn er seine Verletzung überwunden hat. Eventuell tauscht Löw auch den wenig überzeugenden Antonio Rüdiger gegen Niklas Süle. Im defensiven Mittelfeld fällt Sebastian Rudy nach seiner Verletzung aus dem dramatischen Schweden-Spiel wohl aus. Ilkay Gündogan spielte schwach. Eventuell kehrt Sami Khedira ins Team zurück oder es schlägt die Stunde Leon Goretzka. Der Rest der Schweden-Elf dürfte zurückkehren. Deutschland hat durch den Last-Minute-Sieg gegen die Schweden ins Turnier gefunden und ist klarer Favorit.

Team-Tipps Südkorea
Südkorea steht nach zwei Niederlagen gegen den Weltmeister mit dem Rücken zur Wand. Die Asiaten müssen unbedingt gewinnen, um wenigstens noch eine Minimalchance aufs Weiterkommen zu haben. Ihnen spielt in die Karten, dass sie aus dem vollen Schöpfen können. Es fehlen keine Spieler gesperrt oder verletzt.

Mögliche Aufstellungen:
Deutschland: Neuer – Hector, Hummels, Rüdiger, Kimmich – Kroos, Gündogan- Draxler, Müller, Reus – Werner
Südkorea: Hyun-Woo Cho – Min Woo Kim, Young-Gwon Kim, Hyun-Soo Jang, Yong Lee – Jae-Sung Lee, Sung-Yong Ki, Se-Jong Ju, Seon min Mun – Heung-Min Son, Hee-Chan Hwang

Resümee:
Deutschland spielt in die Karten, dass Südkorea durch einen eigenen Sieg noch eine Chance aufs Weiterkommen hat. Die Asiaten können es sich nicht leisten, die Partie defensiv anzugehen. Spielt der Weltmeister konzentriert, sollte ein Sieg möglich sein – und damit das Achtelfinale bei der WM.

TIPP-INFO Deutschland – Südkorea

27.06.2018, 16:00
Stadion: Kasan-Arena, Kasan
Weltmeisterschaft, Gruppe F

Finale in der Gruppenphase für die Deutschen. Kommen sie eine Runde weiter?

Bildquelle: imago

Dänemark vs. Frankreich – Sichert Schmeichel auch gegen Frankreich die Punkte?

‚Danish Dynamite‘ wird ewig mit der dänischen Nationalmannschaft verbunden sein. Doch so explosiv wie die Europameister von Einst ist die aktuelle Elf von Dänemark bei der WM 2018 in Russland noch nicht. Das größte Pfund für das skandinavische Team stellt vor allem ihr Torhüter Kaspar Schmeichel, Meister der Premier League-Saison 2016 mit Leicester City, dar. Kann er auch gegen die bereits qualifizierten Franzosen den Achtelfinaleinzug sichern?

Team-Tipps Dänemark
Vier Punkte holte Dänemark gegen Peru und Australien und der Dank geht vor allem an Torhüter Schmeichel. Während andere Spieler wie Poulsen (zwei Elfmeter, zweimal Gelb, diesmal Gelbsperre) allem Anschein nach lieber dem Gegner helfen, sicherte Schmeichel vor allem in den Schlussphasen beider Partien die Punkte. Gegen Frankreich reicht ein Unentschieden zum Weiterkommen ins Achtelfinale, wo Kroatien warten würde.

Team-Tipps Frankreich
Die neben dem Gastgeber wahrscheinlich spielstärkste Mannschaft des Turniers, Kroatien, gilt es für Frankreich zu verhindern. Als Gruppensieger würde man auf den Zweiten der Gruppe D treffen, der eine leichtere Herausforderung wäre. Beide Siege der L’Equipe waren knapp und überzeugend war die Leistung des WM-Favoriten bisher nicht. Umso wahrscheinlicher ist es, dass die Kräfte eingespart werden, um in der K.O.-Phase das volle Potenzial auszuschöpfen.

Mögliche Aufstellungen:
Dänemark: Schmeichel, Dalsgaard, Kjaer, Christensen, Larsen, Schöne, Delaney, Braithwaite, Eriksen, Sisto, Jörgensen
Frankreich: Lloris, Pavard , Varane , Umtiti , Lucas, Pogba, Kanté, Mbappé, Griezmann, Matuidi, Giroud

Resümee:
Frankreich ist nicht ohne Grund einer der Favoriten auf den Titel. Dieser Rolle wird das Team auf dem Platz allerdings noch nicht gerecht und nach erfolgter Qualifikation ist es fraglich, ob die Mannschaft weiter abwartet. Während also beide Mannschaften keinen zwingenden Grund haben zu gewinnen, könnte dank der fehlenden Brisanz der einzige Verlierer der Partie Australien sein. Und der einzige Gewinner unter Umständen wie in den beiden Spielen zuvor der sichere Rückhalt der Dänen, Kaspar Schmeichel.

TIPP-INFO DÄNEMARK – FRANKREICH

26.06.2018, 16:00 Uhr
Stadion: Luschniki-Stadion, Moskau
Weltmeisterschaft, Gruppe C

Frankreich möchte endlich der Favoritenrolle gerecht werden und als Gruppensieger weiterkommen. Lässt Dänemark das zu?

Bildquelle: imago

England vs. Panama – Wie hoch ist das Blamage-Potenzial in diesem Spiel?

Bei der Weltmeisterschaft 2014 schied England als Gruppenletzter hinter Costa Rica, dem Sieger der Gruppe, Italien und Uruguay mit lediglich einem Punkt aus. Bei der Europameisterschaft verlor man im Achtelfinale gegen Island. Man ist also beim englischen Fußballverband gewarnt, dass die Kleinen niemals unterschätzt werden dürfen. Doch wie klein ist Panama an diesem zweiten Spieltag der WM 2018 wirklich?

Team-Tipps England
England gewann 2:1 durch zwei Tore von Tottenhams Topstürmer Harry Kane gegen Tunesien. Gerade in den ersten dreißig Minuten bewiesen die Briten ihre Ambitionen auf den Titel. Der Kader der Engländer ist gespickt mit Topspielern aus der Premier League, auch wenn große Namen wie Rooney oder Lampard der Mannschaft abgehen.

Team-Tipps Panama
Panama hingegen ist das Team der Namenlosen. Doch dass der mittelamerikanische Staat kein Fußball-Profitum besitzt, sah man beim 0:3 gegen Belgien keineswegs. Stattdessen stand das Team defensiv stabil und setzte gefährliche Nadelstiche. Das erste Tor, geschweige denn der erste Sieg von Panama bei einer WM ist kein unrealistisches Szenario.

Mögliche Aufstellungen:
England: Pickford, Walker, Stones, Cahill, Trippier, Lingard, Dier, Alli, Young, Kane, Sterling
Panama: Penedo, Murillo, Torres, Escobar, Davis, Cooper, Gomez, Godoy, Barcenas, Rodriguez, Perez

Resümee:
Und wann, wenn nicht gegen England, will man als Deutscher unken. Doch bevor wir uns an die eigene Nase fassen, müssen die Fakten auf den Tisch: die Euphorie des kleinen Landes kann Berge versetzen und England sollte hochkonzentriert bleiben, will man nicht Teil einer kleinen Sensation sein. Zu klar favorisiert gehen die Engländer ins Duell mit Panama.

TIPP-INFO ENGLAND – PANAMA

24.06.2018, 14:00 Uhr
Stadion: FIFA-WM-Stadion Nischni Nowgorod, Nischni Nowgorod
Weltmeisterschaft, Gruppe G

Bisher konnten die Favoriten während der WM nicht wirklich überzeugen. Kann es zu einem englischen Fiasko gegen Panama kommen?

Bildquelle: imago

Deutschland vs. Schweden – Unterliegt die deutsche Nationalelf dem Weltmeister-Fluch?

Italien und Spanien haben es vorgemacht, folgt Deutschland dem blamablen Beispiel? Die Rede ist von einem Schema, welches sich seit der WM 2010 zeigt: Der amtierende Titelträger scheidet nach schwachen Leistungen bereits in der Gruppenphase aus. Und bereits am 2.Spieltag der Weltmeisterschaft in Russland droht der deutschen Mannschaft dasselbe Schicksal. Können die stabilen Schweden die dritte Weltmeister-Blamage in Folge zementieren?

Team-Tipps Deutschland
Ohne Kreativität, dafür mit schier endlosen Lücken im Defensivverbund offenbarte Deutschland gegen Mexiko (0:1) Schwächen, die bereits aus dem ersten Halbjahr bekannt waren. Und der Wechsel von Hector auf Plattenhardt auf der linken Seite war das geringste Problem der Nationalelf. Der Weckruf muss gehört werden, sonst wird es für die deutsche Elf ein sehr kurzes Turnier.

Team-Tipps Schweden
Schweden hingegen glückte durch einen Videobeweis-Elfmeter der Einstieg in die WM 2018 mit 1:0 gegen Südkorea. Das Ergebnis klingt knapper, als es letzten Endes war. Die Leistung war ansprechender und stabiler als die der deutschen Mannschaft (was allerdings keine Kunst ist) und geriet gegen Südkorea nie in Gefahr.

Mögliche Aufstellungen:
Deutschland: Neuer, Kimmich, Boateng, Hummels, Hector, Khedira, Kroos, Reus, Draxler, Müller, Werner
Schweden: Olsen, Lustig, Granqvist, Jansson , Augustinsson, Claesson, Larsson, Ekdal, Forsberg, Berg, Toivonen

Resümee:
Deutschland muss sich steigern, will man das Ausscheiden verhindern. Gewinnt vorher Mexiko gegen Südkorea und verliert die Mannschaft dann gegen Schweden, geht es direkt wieder nach Hause. Unrealistisch ist diese vermeintliche Horrorszenario für den Weltmeister leider nicht.

TIPP-INFO DEUTSCHLAND – SCHWEDEN

23.06.2018, 20:00 Uhr
Stadion: Olympiastadio, Sotschi
Weltmeisterschaft, Gruppe F

Um durch eigene Kraft das Achtelfinale zu erreichen, muss Jogi seine Jungs auf Sieg trimmen. Gelingt ihm das?

Bildquelle: imago

Eine WM voller Überraschungen und Favoritenflüche

Alter Schwede, was war das für eine erste Spielrunde zum Auftakt der WM? Kuriose Tore, viele Elfmeter und gefährliche Standards haben das Turnier bisher geprägt. Dabei blieb die ein oder andere Überraschung nicht aus – ändert sich das zum zweiten Spieltag der Gruppenphase?

Der Gastgeber strahlt – Mo Salah nicht

Dass Russland gegen Saudi Arabien gewinnt, war keine große Überraschung. Dass dabei jedoch fünf Tore fielen und das Gastgeberland in eine kleine Ekstase versetzte, schon. Auch mit dem überzeugenden 3:1 gegen Ägypten, die wiederum mit Starspieler Salah angereist waren, konnte nicht jeder rechnen. Auf der anderen Seite bedeuten die zwei Niederlagen für die Pharaonen das Aus in der Vorrunde. Schade, hatten doch viele Zuschauer auf Gala-Vorstellungen von Afrikas Fußballer des Jahres gehofft.

Der Weltmeister-Fluch und weitere Überraschungen

Wir hatten schon vor dem Turnier ein schlechtes Gefühl und konnten uns nur mit dem Mythos motivieren, dass Deutschland vor guten Turnieren häufig die Generalproben in den Sand setzte. Doch dieses Mal war auch das Auftaktspiel eine Nullnummer. Gewinnen Jogis Jungs auch nicht gegen Schweden, droht dem Weltmeister der Fluch vergangener Turniere: Drei der letzten vier Weltmeister schieden bei der darauffolgenden WM in der Vorrunde aus. Obacht Jogi – hier lauert die Gefahr, dass die Schweden nach dem 1:0 gegen Südkorea ihre Chance wittern.

Zum Glück ist Deutschland nicht alleine: Argentinien, Brasilien, Polen, aber zum Teil auch Frankreich und England blieben hinter ihren Erwartungen zurück. Während zum Auftaktspiel meist weniger Tore fallen, da die Teams sich ihre Ausgangsposition für die kommenden Spiele nicht versauen wollen, ist für einige Favoriten in den kommenden Spielen ganz schön Druck auf dem Kessel. Ich rechne mit aufregendem Offensivfußball und vielen Toren in Runde zwei.

Wie geht die WM weiter, gibt es noch mehr Überraschungen? Mein Tippschein steht. Eurer auch?

Bis bald
Euer Karlo Nuntii

Serbien vs. Schweiz – Historisches Achtelfinal-Debüt im Visier

Mit dem Wort „historisch“ werfen Journalisten beim Fußball gerne um sich. In Kaliningrad könnte Serbien auf alle Fälle etwas gelingen, was Reporter dieses Wort aus dem Repertoire herauskramen lässt. Erstmals könnte Serbien bei einer WM-Endrunde das Achtelfinale erreichen. Und dies gelingt eventuell sogar schon am zweiten Spieltag. Aus eigener Kraft. Sofern man den Schweizern die Zähne zieht.

Team-Tipps Serbien
Bei der Weltmeisterschaft in Südafrika 2010 machte das mittlerweile unabhängige Serbien (vorher lief man als „Serbien und Montenegro“ auf) erstmals durch den Sieg in der Gruppenphase gegen Deutschland auf sich aufmerksam. Am vergangenen Sonntag ließ das osteuropäische Team den zweiten Sieg folgen (1:0 gegen Costa Rica). Ein Sieg im zweiten Duell würde dank des parallelen 1:1 zwischen Brasilien und der Schweiz bereits den sicheren Einzug ins Achtelfinale sichern.

Team-Tipps Schweiz
Doch die Schweizer haben etwas dagegen. Das vor allem aus Bundesliga-Spielern bestehende Team trotzte den WM-Favoriten Brasilien ein 1:1 ab – ein Ergebnis mit Fluch und Segen zugleich. Mit lediglich einem Punkt nach dem ersten Spieltag sind die Chancen auf das Achtelfinale noch immer offen und eine Entscheidung für oder gegen die Schweiz kann noch nicht fallen. Gewinnt man allerdings gegen Serbien nicht, dürfte es düster werden.

Mögliche Aufstellungen:
Serbien: Stojkovic, Ivanovic, Milenkovic, Tosic, Kolarov, Matic, Milivojevic, Tadic, Milinkovic-Savic, Ljajic, Mitrovic
Schweiz: Sommer, Lichtsteiner, Schär, Akanji, Rodriguez, Behrami, G. Xhaka, Shaqiri, Dzemaili, Zuber, Seferovic

Resümee:
Eine Mannschaft kann weiterkommen, die andere muss sich bis zum letzten Spieltag gedulden. So stehen Serbien und die Schweiz unter Druck, die Favoritenrolle fällt den Eidgenossen zu Buche, da das Team über mehr internationale Erfahrung verfügt, als der Konkurrent.

TIPP-INFO SERBIEN – SCHWEIZ

22.06.2018, 20:00 Uhr
Stadion: FIFA WM-Stadion Kaliningrad, Kaliningrad
Weltmeisterschaft, Gruppe E

Beide Teams konnten im Auftaktspiel überzeugen. Doch wer gewinnt das europäische Duell?

Bildquelle: imago