Alles neu nach der WM – die UEFA wirbelt den Fußball in Europa durcheinander!

Wie sagt das alte Sprichwort so schön: Wenn es dem Esel zu wohl ist, geht er aufs Eis. Das hat wegen der kalten Jahreszeit die UEFA wörtlich genommen und würfelt ab der kommenden Saison einmal fröhlich die Champions League und die Europa League durch. Doch was hat die UEFA nun an Päckchen für den Fußball in Europa geschnürt?

Keine Playoffs mehr für den Vierten der Bundesliga

Ja, es gibt tatsächlich auch gute Neuigkeiten, denn der Vierte in der Bundesliga muss sich nicht mehr qualifizieren, sondern darf direkt in der UCL starten. Das gilt auch für die Viertplatzierten aus Spanien, Italien und England – also die Länder, die in der Fünfjahreswertung vorne sind. Damit sind 16 der 26 Direktqualifizierer für vier Länder gebucht.

Das war es dann aber auch schon. Mit einer weiteren Änderung wird mancher – ich zähle mich dazu – eher nicht so gut leben können. Denn die Anstoßzeiten werden verändert. In der UCL wird es wie bisher in der UEL zwei Zeitfenster geben: Anstoß um 18:55 und um 21 Uhr! Eine Zeitregelung, die es manchem Zuschauer erschweren wird, die Spiele zu schauen. Ja, andere Länder – zum Beispiel die Türkei und auch Russland – haben andere Zeitzonen. Aber mit den Anstoßzeiten von 20:45 MEZ oder MESZ hatte man ein sehr gutes Zeitfenster für die überwiegende Mehrheit der Zuschauer gefunden.

UEL als Auffangbecken für UCL Quali-Versager

Ein weiteres Ärgernis ist für mich die Tatsache, dass alle Klubs, die in der Qualifikation zur Champions League kläglich versagen, danach ihr Glück in der Europa League versuchen dürfen. Das sieht die Regeländerung nämlich vor. So wird die UEL zur ‚Second Chance‘ für Quali-Versager, die dann eventuell Vereine raushauen, die sich zumindest die Gruppenphase redlich erarbeitet hätten. Die UEFA sollte endlich begreifen, dass das Motto ‚Raus ist raus‘ seinen Sinn hat!

Doch lösen wir uns von der UEFA und schauen in die Ligen und auf unsere Tippscheine. Bei den Bayern hat sich Coman schwer verletzt und fällt lange aus – bei PSG ist es Leistungsträger Neymar, der Wochen, wenn nicht gar Monate pausieren muss. War es das für die Triple-Träume beim FC Bayern München und kann PSG den Titel in der UCL abhaken? In der Liga sind beide Klubs durch – aber in Europa warten jetzt die ganz harten Brocken! Stolpert Bayern gar gegen den früheren Angstgegner Freiburg und lässt in der Liga Federn? Ran an die Tippscheine!

Bis bald
Euer Karlo Nuntii

FC Arsenal – Manchester City: Gunners zuletzt mit Ladehemmung

Das Spiel gegen den souveränen Tabellenführer der Premier League steht für Arsenal und seinen ewigen Coach Arsene Wenger nicht unter den besten Vorzeichen. Arsenal, derzeit Tabellensechster, musste zuletzt bei der 1:0 Niederlage gegen Tottenham Hotspur einen herben Rückschlag im Kampf um die Champions League-Plätze hinnehmen. Und natürlich schmerzt die Niederlage gegen den Londoner Erzrivalen ganz besonders. Zumal die Spurs ihren Vorsprung vor Arsenal auf sieben Punkte ausbauen konnten. ManCity dagegen zieht weiter ziemlich unbehelligt seine Kreise an der Tabellenspitze.

Team-Tipps FC Arsenal
Nach dem spektakulären Wechsel von Aubameyang zu den Gunners schien erst einmal alles eitel Freude zu sein. Zumal der Ex-Dortmunder Stürmerstar beim 5.1 gegen Everton ein Traumdebüt hatte. Dann kam das Derby gegen Tottenham und der herbe Rückschlag mit einem Aubameyang, der das ganze Spiel hindurch blass blieb. Um gegen ManCity zu bestehen, muss das Team mit einer ganz anderen Form auflaufen.

Team Tipps Manchester City
Nachdem die Mannschaft von Pep Guardiola schon den Ligacup gegen Arsenal gewonnen hat, kommt ManCity auch in der Premier League als Favorit ins Emirates Stadium. Derzeit gibt es keinen Zweifel, dass ManCity das stärkste und konstanteste Team auf der Insel ist.

Mögliche Aufstellungen
Arsenal: Cech – Bellerin, Mustafi, Koscielny, Monreal – Wilshere, Elneny, Xhaka – Özil, Aubameyang, Mkhitaryan
ManCity: Ederson – Walker, Stones, Otamendi, Delph – De Bruyne, Fernandinho, Silva – Sterling, Aguero, Sané

Resümee
Nach Lage der Dinge ist Arsenal trotz Heimvorteil nicht in der Favoritenrolle. Im Gegenteil, nach dem schwachen Auftritt gegen Tottenham müsste das Team über sich selbst hinauswachsen, um ManCity ernsthaft zu gefährden. Aber andererseits waren die Gunners auch in dieser Saison für manche Überraschung gut. An der Favoritenrolle von ManCity ändert das aber erst einmal nichts.

TIPP-INFO FC ARSENAL – MANCHESTER CITY

01.03.2018, 20:45 Uhr
Stadion: Emirates Stadium, London
Premier League 2017/18, 28. Spieltag

Das Prestige-Duell zwischen Arsenal und Manchester City geht in die nächste Runde – diesmal in der Premier League! Auf wen setzt du?

Bildquelle: imago

Borussia Dortmund – FC Augsburg: You’ll Never Walk Alone – außer am Montag

Borussia Dortmund empfängt den FC Augsburg zum zweiten Montagsspiel der Saison. Bei der Premiere stürmten Frankfurt-Fans den Stadion-Innenraum, entrollten entlang der Bande ein Transparent und warfen später hunderte Tennisbälle aufs Spielfeld. Teile der BVB-Anhänger, vor allem die frenetischen Südtribünler, haben vermutlich schon Boykottaktionen vorbereitet, um das zu toppen. Dabei ist der Montagstermin nicht vorrangig kommerziell, sondern sportlich begründet: Die Europa-League-Teilnehmer bekommen einen Tag länger Pause zum Regenerieren. Den können die Borussen gut gebrauchen, die am Donnerstag Atalanta Bergamo mit einem Gesamtscore von 4:3 niederrangen und nun im EL-Achtelfinale stehen.

Team-Tipps Borussia Dortmund
Mit einem schmeichelhaften 1:0-Sieg in Gladbach blieb Trainer Stöger auch in seiner 8. Bundesliga-Partie ungeschlagen (5S, 3U) und stellte damit einen neuen BVB-Startrekord auf. Nach über einem Jahr standen erstmals wieder Reus, Götze und Schürrle gemeinsam auf dem Rasen und hatten beim Goldtor allesamt ihre Beine im Spiel.

Team-Tipps FC Augsburg
Für Augsburg setzte es zum ersten Mal in dieser Saison zwei Pleiten hintereinander. Die Niederlage in Leipzig ist verschmerzbar, doch daheim gegen Stuttgart (0:1) hatten sich die Fuggerstädter bestimmt mehr erhofft. Dort kassierte Kapitän Baier seine 5. Gelbe Karte und fehlt nun gesperrt, Finnbogason und Gouweleeuw sind nach wie vor verletzt.

Mögliche Aufstellungen:
Dortmund: Bürki, Schmelzer, Sokratis, Akanji, Piszczek, Weigl, Castro, Schürrle, Reus, Pulisic, Batshuayi
Augsburg: Hitz, Max, Danso, Hinteregger, Framberger, Khedira, Moravek, Caiuby, Koo, Heller, Gregoritsch

Resümee
Dortmund verlor gegen Augsburg nur eines von 14 Pflichtspielen (9S, 4U), doch diesmal kann der FCA bei einem müden und eher formschwachen BVB durchaus etwas holen. Nicht zu unterschätzen ist die anrollende Kältewelle: Der spätabendliche Frost wird den Akteuren (und Zuschauern) ordentlich zusetzen.

TIPP-INFO BORUSSIA DORTMUND – FC AUGSBURG

26.02.2018, 20:30 Uhr
Stadion: Signal Iduna Park, Dortmund
Bundesliga 2017/18, 24. Spieltag

Frostiger Montagskick oder heißes Flutlichtmatch in Dortmund? Auf wen setzt du?

Bildquelle: imago

Besiktas Istanbul – Fenerbahce Istanbul: Verfolgerduell am Bosporus

Hochspannung in der Süper Lig: In fast 60 Jahren gewannen lediglich fünf verschiedene Mannschaften die türkische Meisterschaft. Diese Saison schickt sich Istanbul Baseksehir an, in diesen auserlesenen Kreis hineinzustoßen. Das Topspiel des 23. Spieltags zwischen Besiktas und Fenerbahce Istanbul ist einer der letzten Chancen für beide Mannschaften, ein Ausrufezeichen im Meisterschaftskampf zu setzen.

Team-Tipps Besiktas Istanbul
Besiktas allerdings geht dank des 0:5 gegen den FC Bayern München in der Champions League mit einer schweren Hypothek in das Topduell. Der Titelverteidiger ist zudem in der schlechtesten Lage für den Meisterschaftskampf und liegt bereits fünf Punkte hinter Rang 1.

Team-Tipps Fenerbahce Istanbul
Fenerbahce besitzt keine Doppelbelastung durch Europa und liegt als Dritter nur 2 Punkte hinter Baseksehir. Diese wurden zudem erst vor wenigen Wochen mit 2:0 geschlagen, die letzte Niederlage stammt vom 7. Spieltag. Psychologisch ist Fenerbahce daher in der besten Ausgangslage, um auch beim amtierenden Meister punkten zu können.

Mögliche Aufstellungen:
Besiktas: Fabri, Gökhan Gönül, Pepe, Medel, Caner, Hutchinson, Arslan, Lens, Talisca, Babel, Vagner Love
Fenerbahce: Kameni, Isla, Neto, Neustädter, Kaldirim, Chahechouhe, Souza, Mehmet Topal, Valbuena, Fernandao, Giuliano

Resümee:
In einer Partie, die vom Kadermaterial ausgeglichen scheint, sind Sieger nur schwer zu prognostizieren. Auf diese Weise ist es das Momentum, was das Topspiel der Süper Lig letzten Endes entscheiden wird. Und dieses Momentum wiegt sich eher auf die Seite von Fenerbahce aus.

TIPP-INFO BESIKTAS ISTANBUL – FENERBAHCE ISTANBUL

25.02.2018, 17:00 Uhr
Stadion: Vodafone Park, Istanbul
Süper Lig, 23. Spieltag

Wenn Besiktas auf Fenerbahce trifft, dann herrscht in Istanbul Ausnahmezustand. Wer entscheidet das Istanbul-Derby für sich?

Bildquelle: imago

Manchester United – FC Chelsea: Wer bezwingt seinen Champions League-Frust?

Die Einschätzung eines Unentschiedens kann unterschiedlicher nicht sein. Während auf der einen Seite Manchester United Glück, Geduld und Torhüter de Gea sei Dank ein 0:0 in Sevilla eroberte, verlor der FC Chelsea London beim 1:1 gegen den FC Barcelona ein respektables Ergebnis für das Rückspiel. Doch welcher Verein kann seinen Frust für das anstehende Duell besser herunterschlucken?

Team-Tipps Manchester United
Platz 2 in der Liga, noch alle Chancen in FA-Cup und in der Champions League – alles könnte so einfach sein. Doch die Gerüchte um einen Wechsel von Paul Pogba zu Real Madrid verunsichern die Mannschaft und verärgern den Trainer. Eine gute Vorbereitung auf das Topspiel gegen Chelsea hat besser Voraussetzungen.

Team-Tipps FC Chelsea
In der Premier League spürt Chelsea als Tabellen-4. den Atem des mehr oder weniger enttäuschenden Europa League-Platzes (derzeit Tottenham). Jeder Punkt zählt daher, will man auch künftig lieber gegen Barcalona als gegen Östersund spielen. Im Gegensatz zu Manchester herrscht Ruhe im Vorfeld des Topduells.

Mögliche Aufstellungen:
ManUtd: de Gea, Valencia, Smalling , Lindelöf, Young, McTominay , Matic, Mata, Pogba, Sanchez, Lukaku
Chelsea: Courtois, Azpilicueta, Christensen, Rüdiger, Moses , Fabregas, Kanté , Alonso, Willian, Pedro, Hazard

Resümee:
Dank des Spaniers Morata gewann Chelsea das Hinspiel gegen Manchester United mit 1:0. Genau so knapp wird wohl auch das Rückspiel ausgehen. Die bessere, mentale Verfassung wird den Ausschlag geben, wenn zwei der besten Mannschaften der Premier League an diesem Sonntag aufeinandertreffen.

TIPP-INFO MANCHESTER UNITED – FC CHELSEA

25.02.2018, 15:05 Uhr
Stadion: Old Trafford, Manchester
Premier League, 28. Spieltag

Red Devils gegen Blues. Der Kampf um Platz 2 ist on fire! Wer ist dein Favorit?

Bildquelle: imago

Werder Bremen – Hamburger SV: Das vorerst letzte Nordderby?

Am Samstagabend treffen Werder Bremen und der Hamburger SV zum bereits 108. Mal aufeinander. Damit ist das Nordderby das meistgespielte Duell der Bundesliga-Geschichte. Und es ist – mal wieder – ein Krisengipfel. Die einst vor Erfolg strahlenden Nordlichter sind längst erloschen, beiderseits übrig geblieben ist ein Funken Hoffnung auf den Klassenerhalt.

Team-Tipps Werder Bremen
Werder zeigt sich unter Neo-Coach Kohfeldt stark verbessert. Nach der Hinrunde noch auf Rang 16, liegen die Grün-Weißen in der Rückrundentabelle aktuell auf dem 10. Platz. Bremens Most Valuable Player heißt Max Kruse, der am Feld quasi überall zu finden ist. Dadurch fehlt er zwar zuweilen vorne, dennoch hat er heuer schon siebenmal getroffen und genauso oft assistiert. Und er hat noch nie gegen den HSV verloren.

Team-Tipps Hamburger SV
Der Bundesliga-Dino taumelt erneut gen Zweite Liga. Diesmal ist die Lage brenzliger denn je. Der obligatorische Trainerwechsel hievte Ex-HSV-Profi Hollerbach auf die Bank, der zwei Punkte aus vier Spielen holte. Mager, allerdings waren die Gegner (Leipzig, Hannover, Dortmund, Leverkusen) allesamt im oberen Tabellendrittel klassiert. Gegen einen direkten Abstiegskontrahenten wie Werder Bremen gibt es keine Ausreden mehr.

Mögliche Aufstellungen:
Werder: Pavlenka, Augustinsson, Moisander, Veljkovic, Gebre Selassie, Bargfrede, Gondorf, M. Eggestein, Junuzovic, Kainz, Kruse
HSV: Mathenia, van Drongelen, Papadopoulos, Mavraj, Douglas Santos, Sakai, Walace, Jung, Kostic, Hunt, Wood

Resümee
Der HSV hat seit 10 Partien nicht gewonnen und in dieser Saison erst 18 Tore erzielt – Negativwert der Liga. Bremen hingegen präsentiert sich offensivstark, punktet konstant und spielt daheim. Daher: Vorteil Werder!

TIPP-INFO WERDER BREMEN – HAMBURGER SV

24.02.2018, 18:30 Uhr
Stadion: Weserstadion, Bremen
Bundesliga 2017/18, 24. Spieltag

Nordderby, ahoi! Bei wem gehen die Nordlichter am Samstag aus? Jetzt tippen!

Bildquelle: imago

FSV Mainz 05 – VfL Wolfsburg: Abstiegskampf mit ungewissen Vorzeichen

Die Bundesliga schreibt ihren 24.Spieltag und Mannschaften, die jetzt nicht aufgewacht sind und den Ernst der Lage begriffen haben, werden es schwer haben. Über das anstehende Freitagsduell zwischen dem FSV Mainz 05 und dem VfL Wolfsburg schwebt dabei das Damoklesschwert des Abstiegskampfes.

Team-Tipps FSV Mainz 05
Nach drei Bundesliga-Niederlagen in Folge folgte am vergangenen Freitag für Mainz 05 der Befreiungsschlag gegen schwache Berliner. In der Defensive wurden die Rheinhessen allerdings auch nicht gefordert, weswegen man nur schwer einschätzen kann, ob die Einzelaktionen von Spielern wie Quaison (beide Tore gegen Hertha) ausreichen.

Team-Tipps VfL Wolfsburg
Noch schwerer lässt sich der VfL Wolfsburg einschätzen. Spielerische Offenbarungseide treffen nun auf ein Chaos auf der Trainerbank – Martin Schmidt schmiss überraschend hin und postwendend wurde Bruno Labbadia als neuer Trainer installiert. Solche abstrakten Geschichten schreibt auch nur der Fußball, bei dem die wahren Schuldigen einer sportlichen Misere – nämlich die Spieler auf dem Rasen – zumeist außen vor bleiben.

Mögliche Aufstellungen:
Mainz: Zentner, Balogun, Bell, Hack, Donati, Holtmann, Serdar, Gbamin, Latza, Berggreen, Quaison
Wolfsburg: Casteels, Jung, Knoche, Bruma, Itter, Arnold, Guilavogui, Didavi, Steffen, Malli, Origi

Resümee:
Wenn Mannschaften im Abstiegskampf so schwankende und zuweilen schwache Leistungen zeigen wie Mainz 05 und der VfL Wolfsburg, fällt das Resümee umso schwankender aus. Doch dank Trainerwechsel auf Seiten der Wölfe kann man zumindest für die Gastmannschaft einen psychologischen Vorteil erahnen, der stärker wiegt als der Auswärtssieg des Gegners bei einem schwachen Kontrahenten.

TIPP-INFO FSV MAINZ 05 – VFL WOLFSBURG

23.02.2018, 20:30 Uhr
Stadion: Opel-Arena, Mainz
Bundesliga, 24. Spieltag

Das Duell der Sorgenkinder am Freitagabend! Wer holt die wichtigen Punkte?

Bildquelle: imago

RB Leipzig – SSC Neapel: Schlägt der italienische Tabellenführer zurück?

Fußballfans wissen: drei Auswärtstore dürften in den allermeisten Fällen ausreichen, um das Rückspiel locker angehen zu können. Die Voraussetzungen für RB Leipzig gegen den italienischen Tabellenführer könnten allerdings trotz überzeugendem 3:1-Sieg im Hinspiel in Italien bessere sein.

Team-Tipps RB Leipzig
RB Leipzig zollte in der Königsklasse der eigenen Unerfahrenheit Tribut und verschenkte trotz ansprechenden Leistungen zu viele Punkte. Im Hinspiel gegen Neapel belohnte sich das junge und unerfahrene Team trotz Nackenschlag jedoch und kann mit gutem Gewissen das Rückspiel vor eigenem Publikum angehen.Lediglich der Ausfall des verletzten Keita wiegt schwer und wirft die taktische Ordnung der roten Bullen durcheinander.

Team-Tipps SSC Neapel
Erschreckend schwach trat der SSC Neapel im Hinspiel der Europa League Zwischenrunde gegen RB Leipzig auf, verwunderlich zumindest für den amtierenden Tabellenführer der Serie A. Die Mannschaft dürfte allerdings gewarnt sein und Wettbewerb sowie Gegner nicht unterschätzen. In Leipzig dürften wir ein anderes Neapel sehen, angeführt von Hamsik und Insigne, welches die kleine Restchance auf das Weiterkommen nutzen will.

Mögliche Aufstellungen:
Leipzig: Gulacsi, Laimer, Orban, Upamecano , Klostermann, Ilsanker, Demme, Laimer, Sabitzer, Lookman, Augustin
Neapel: Reina, Hysaj, Albiol, Koulibaly, Rui, Allan, Jorginho, Hamsik, Callejon, Mertens, Insigne

Resümee:
Das 3:1 ist ein gutes Polster für das Weiterkommen der roten Bullen gegen den SSC Neapel. Doch wie schon im Hinspiel ist ein Sieg keine Selbstverständlichkeit. Wenn Neapel ernst macht, könnte das Rückspiel noch einmal eng und haarig für die Leipziger werden.

TIPP-INFO RB LEIPZIG – SSC NEAPEL

22.02.2018, 19:00 Uhr
Stadion: Red Bull-Arena, Leipzig
Europa League Zwischenrunde, Rückspiel

Kann Neapel den Leipzigern echt noch gefährlich werden? Gib jetzt deinen EL-Tipp ab!

Bildquelle: imago

Atalanta Bergamo – Borussia Dortmund: Enttäuschte Borussen am italienischen Winterabend?

Glück im Unglück für Borussia Dortmund – dank der individuellen Klasse von Batshuayi gewann man nach ausbaufähiger Leistung im Hinspiel in nahezu letzter Sekunde mit 3:2 gegen Atalanta Bergamo. Doch wer die Europa League kennt, der weiß, dass die zwei Auswärtstore der Italiener noch sehr weh tun können.

Team-Tipps Atalanta Bergamo
Drei Heimsiege feierte Atalanta Bergamo in dieser Spielzeit in der Europa League und jeder einzelne würde in der Arithmetik des Europapokals fürs Weiterkommen reichen. Und mit Ilicic (zwei Tore im Hinspiel), Crisante oder auch Gomez steht auch das richtige Personal auf dem Platz, um Dortmund in dieser Saison mit hängenden Köpfen zu hinterlassen.

Team-Tipps Borussia Dortmund
Aus im DFB-Pokal, (blamables) Aus in der Champions League und keine Titelchancen mehr in der Bundesliga: Dortmund muss, wenn die Saison einigermaßen gerettet werden soll, der Europa League ihren Stempel aufdrücken. Doch dazu müssen die richtigen Lehren aus dem Hinspiel gezogen und der Gegner darf nicht unterschätzt werden. Dazu ist es wichtig, dass nicht nur das Offensivquartett überzeugt, sondern auch die defensive Stabilität in Italien gewahrt wird.

Mögliche Aufstellungen:
Bergamo: Gollini, Mancini, Caldara, Palomino, Castagne, de Roon, Freuler, Gosens, Cristante, Ilicic, Gomez
Dortmund: Bürki, Piszczek, Sokratis, Akanji, Toljan, Weigl, Castro, Reus, Götze , Schürrle, Batshuayi

Resümee:
Atalanta Bergamo hat nichts zu verloren und daheim in dieser Saison auch noch nicht verloren. Umso spannender dürfte daher die Frage sein, ob Bergamo den Eindruck des Hinspiels bestätigen kann. Gelingt dies, dürften die Italiener den Borussen ein Bein stellen.

TIPP-INFO ATALANTA BERGAMO – BORUSSIA DORTMUND

22.02.2018, 21:05 Uhr
Stadion: Mapei Stadium-Città del Tricolore, Reggio Emilia
Europa League Zwischenrunde, Rückspiel

Wird’s eng für die Borussia? Was sagt dein Gefühl?

Bildquelle: imago

Achtelfinale der Champions League – wenn englische Klubs das Geschehen dominieren

Etwas mehr als zwei Monate dauert er, der Dornröschenschlaf der Top-Vereine aus Europa. Dafür sind die Großen, Mächtigen und wirklich Guten aber hellwach ins Achtelfinale der UCL, der UEFA Champions League gestartet. Und das Wie war absolut beeindruckend – zumindest aus Sicht der Top-Klubs. Besonders bei denen aus England.

Geld schießt eben doch Tore – wie englische Vereine beweisen

‚Geld schießt keine Tore‘ – formulierte es Otto Rehhagel mal vor 23 Jahren als Trainer vom FC Bayern München, als Inter Mailand ihm den Spielmacher Ciriaco Sforza für lächerliche 20 Millionen D-Mark ‚wegkaufen‘ wollte. Doch das stimmt eben nur bedingt. Wenn du Bares in die Hand nimmst und einkaufst, zeichnet sich das auf dem Platz aus. Fünf Klubs von der Insel, die auch in den kommenden Jahren über TV-Rechte mit Milliarden (5,1 bis Mitte 2021) zugeschüttet werden, stehen im Achtelfinale der Champions League. ManUnited muss aktuell noch gegen Sevilla ran, aber alle anderen Vereine dürfen zumindest vom Viertelfinale träumen. Auch Chelsea mit seinem 1:1 gegen den FC Barcelona ist nicht raus und Tottenham legte ein gutes 2:2 bei Juve vor. ManCity und Klopps Liverpool sind nach 4:0 und 5:0 Kantersiegen eh durch. Zwei sicher und drei weitere Klubs in der Hinterhand lassen so manchen von einer ‚englischen Stadtmeisterschaft‘ im Finale träumen!

Und diese Dominanz auf der größten Bühne im Vereinsfußball ist das Ergebnis des Geldregens, mit dem du dir jeden Trainer und jeden Spieler der Welt leisten kannst. Ganz gleich wie hoch die Ablöse oder das Wochengehalt liegen. Und auf dem Platz wird schnell klar, dass Geld eben doch die Buden knipst oder hinten die Kiste sauber hält.

Englische Vereinsdominanz – wer kann gegenhalten?

Wieder sind es die üblichen Verdächtigen, die den megareichen Inselklubs in die Suppe spucken können und wollen. Bayern, die Besiktas Istanbul in München erwartungsgemäß mit 5:0 förmlich pulverisierten, Real mit guter Ausgangslage gegen PSG und möglicherweise Barca – wenn man im Rückspiel in Spanien gegen Chelsea besteht. 4 gegen 3 oder 5 gegen 2, wenn Barcelona patzt – das ist ein echtes Brett!

Doch das Ganze hat auch ein Gutes: das Tippen und Wetten wird runder, die Gewinne satter. Neue Gesichter tauchen auf und so kann sich der richtige Tipp auf den Sieger mit einem satten Klingeln in der Haushaltskasse auszahlen. 3 … 2 … 1 und ran an die Tippscheine! Meine Tipps jedenfalls stehen bereits! Eure auch?

Bis bald
Euer Karlo Nuntii