Kampf um die Europa League in der Bundesliga – wer holt sich die fußballerische Dschungelkrone?

Damals, als die Europa League noch UEFA Cup hieß, nannte Beckenbauer den Internationalen Wettbewerb ‚Cup der Verlierer‘. Teilnahme am Dschungelcamp im Fußball. Doch wenn der Meister in der Bundesliga schon im Februar gekürt ist, streckst du dich als Verein auch für diese fußballerische Dschungelkrone zur Decke. Und der Fight ums internationale Geschäft ist in diesem Jahr besonders heiß – mit vielen namhaften Teilnehmern. Wie ein Dschungelcamp mit echten Promis.

10 Kandidaten für die Teilnahme an der Europa League

Das Feld der Klubs, die in dieser Saison um Europa League Plätze ringen, ist erlesen wie selten zuvor. Bayer 04 Leverkusen, Schalke 04, Gladbach, der BVB, Leipzig, die Frankfurter Eintracht, Augsburg, Hannover, die TSG aus Hoffenheim und die alte Tante Hertha aus Berlin kämpfen um Plätze an den Futtertrögen. Das Prinzip ist einfach: Geld einnehmen, Transfers tätigen und damit den Bayern den Platz an der Sonne streitig machen. Nächste Saison. Oder übernächste.

Europa League – wer aus der Bundesliga macht das Rennen?

Schauen wir auf die aktuelle Tabelle. Der Blick sagt uns, zwischen Leipzig auf dem fünften und der Hertha auf dem elften Platz sind es mal gerade sechs Pünktchen. Das ist nichts. Zwei Minusleistungen in einer der kommenden englischen Wochen und du bist weg vom Fenster. Für den BVB zum Beispiel wird viel darauf ankommen, wie der Klub die Weggänge von Bartra und Aubameyang kompensiert. Wenn du deinen Torschützenkönig verlierst, ist das eher nicht witzig. Und ob Michy Batshuayi das Loch stopfen kann?

Egal, ich lege mich mal fest: Bayer 04 hat genug Konstanz drin, die werden in die UCL marschieren. Wie auch Schalke und die Eintracht. Und wenn es um die Starter in der Europa League aus der Bundesliga geht, dann sagt mir mein Gefühl, die Fohlenelf aus Gladbach und die TSG aus Hoffenheim sind im Rennen.

Ja, die Prognose kann man gerne anders sehen – und sogar wettend dagegen halten. Wie? Einfach auf die Teilnehmer der Europa League aus der Bundesliga tippen. Tipp fertig machen und das Ganze die letzten 14 Spieltage wiederholen – ran an die Tippscheine und gewinnen!

Bis bald
Euer Karlo Nuntii

Tottenham Hotspur – Manchester United: Formstarke Teams im Big-Six-Gigantenduell

Spitzenspiel am Mittwochabend: Tottenham will im (vorübergehend) heimischen Wembley Stadium den Red Devils aus Manchester die erste Niederlage des Jahres beibringen.

Team-Tipps Tottenham Hotspur
Tottenham ist gut in Form, hat in den letzten 13 Partien nur einmal verloren. Doch gegen die Großen der Premier League tun sich die Spurs schwer: Von den Top-6 konnten sie in dieser Saison nur Liverpool bezwingen, ansonsten setzte es Niederlagen. Zudem plagen Trainer Mauricio Pochettino gröbere Personalsorgen: Stammkeeper Lloris ist ebenso fraglich wie Eriksen, Lamela, Rose, Aurier, Alderweireld und Winks.

Team-Tipps Manchester United
United ist herausragend ins neue Jahr gestartet: 5 Spiele, 5 Siege, 12 Tore geschossen, kein einziges erhalten. Doch der portugiesische Starcoach Jose Mourinho hat ein Problem — nahezu alle seine Spieler sind fit! Er hat die Qual der Wahl, es fehlen lediglich Blind sowie die beiden Langzeitverletzten Ibrahimovic und Bailly. Die Kirsche auf der Torte ist Neuzugang Alexis Sanchez, der voraussichtlich am Mittwoch sein Ligadebüt für die Roten Teufel feiern wird.

Mögliche Aufstellungen:
Tottenham: Lloris, Davies, Vertonghen, Sanchez, Aurier, Dembele, Dier, Eriksen, Alli, Son, Kane
ManUnited: De Gea, Rojo, Smalling, Jones, Young, Pogba, Matic, Valencia, Lingard, Sanchez, Lukaku

Resümee
Manchester United kann mit einem Sieg die Mini-Chance auf den Meistertitel wahren. Der Druck liegt aber eher bei den Spurs, die unbedingt den Anschluss an die lukrativen Champions-League-Ränge halten wollen. Tipp X!

TIPP-INFO TOTTENHAM HOTSPUR – MANCHESTER UNITED

31.01.2018, 21:00 Uhr
Stadion: Wembley Stadium, London
Premier League 2017/18, 25. Spieltag

Im guten, alten Wembley geht es richtig zur Sache! Wie siehts mit deinem Tippschein aus?

Bildquelle: imago

Huddersfield Town – FC Liverpool: Wagners Revolution gegen Klopp’schen Heavy-Metal-Fußball

Deutsches Trainerduell auf der Insel: Am Dienstagabend empfängt David Wagner mit Huddersfield Town seinen langjährigen Weggefährten Jürgen Klopp und dessen FC Liverpool.

Team-Tipps Huddersfield Town
Der Star der Mannschaft steht nicht auf dem Platz, sondern an der Seitenlinie: David Wagner übernahm den abstiegsbedrohten Zweitligisten, führte ihn zum Klassenerhalt und eine Saison darauf sensationell zum Aufstieg in die Premier League. Seine neue Spielphilosophie wurde in den Gazetten als Wagner-Revolution gefeiert, die von vielen ehemaligen Bundesligaprofis getragen und vorangetrieben wird. Das sind zum Beispiel Stammkeeper Lössl, die Verteidiger Schindler und Löwe oder Stürmer Kachunga, der allerdings verletzungsbedingt noch bis voraussichtlich März ausfällt.

Team-Tipps FC Liverpool
Liverpool blieb 18 Spiele lang ungeschlagen, fügte gar Manchester City die erste Saisonpleite zu. Doch vergangene Woche riss die Serie: Gegen den Tabellenletzten Swansea setzte es eine unerwartete 0:1-Niederlage, am Wochenende folgte das Cup-Aus gegen den Tabellenvorletzten West Bromwich. Typisch Klopp: Gegen die spielstarken Großen fruchtet sein umschaltlastiger Heavy-Metal-Fußball, gegen die tiefstehenden Kleinen gerät das aufgezwungene Ballbesitzspiel oftmals ins Stocken. Zumindest die Personalsituation entspannt sich ein wenig: Jordan Henderson und Alberto Moreno feierten im Pokal ihre Comebacks.

Mögliche Aufstellungen:
Huddersfield: Lössl, Malone, Schindler, Zanka, Smith, Mooy, Hogg, van La Parra, Pritchard, Ince, Depoitre
Liverpool: Karius, Robertson, van Dijk, Matip, Gomez, Can, Henderson, Oxlade-Chamberlain, Mane, Firmino, Salah

Resümee
Trotz zweier Ausrutscher in Folge ist Liverpool der klare Favorit und entschied bereits das Hinrunden-Duell deutlich mit 3:0 für sich. Mehr Ligaspiele fanden kürzlich nicht statt, das letzte datiert aus dem Jahre 1972. Huddersfield ist schließlich neu in der Premier League, belegt dort momentan den 14. Rang und konnte keines der vergangenen sechs Partien gewinnen. Somit sind die Terrier wohl mit einem Punkt im Abstiegskampf zufrieden, die Reds hingegen müssen siegen, um sich als aktuell Viertplatzierter weiter in den Champions-League-Rängen zu halten.

TIPP-INFO HUDDERSFIELD TOWN – FC LIVERPOOL

30.01.2018, 21:00 Uhr
Stadion: John Smith’s Stadium
Premier League, 25. Spieltag

Neue Woche, neues Glück? Versuch deins direkt bei uns!

Bildquelle: imago

BILD vs. XTiP FUN: 20 ist die neue 19

Hallihallo! Wir gehen wieder in die Vollen, denn auch am 20. Spieltag gibt es wieder die volle Portion Bundesliga. Dementsprechend gibt es für euch auch wieder den Xperten Tipp – haargenau analysiert von mir in der Newszentrale. Wollen wir tippen, dass ich diesmal Recht behalte und den Siegertipp einfahre?

BILD Xperte Thorsten Legat tippt:

„Eintracht Frankfurt und Borussia Mönchengladbach trennen sich Unentschieden!“– Mein Tipp: „Sieg Gladbach!“
Eine Punkteteilung liegt nahe, denn die Teams trennt nur ein Punkt in der Tabelle. Doch Vorsicht: Die Eintracht ist zuhause ganz schwach unterwegs, nur neun Punkte stehen auf dem Heimkonto zu Buche. Auf der anderen Seite reisen die Gladbacher an, welche schon am vergangenen Wochenende einen Sieg gegen die direkte Konkurrenz aus Augsburg einfahren konnten. Mein Tipp: Hecking hat seine Jungs besser auf das Spiel eingestellt und setzt sich oben fest.

„1. FC Köln gewinnt FC Augsburg!“ – Mein Tipp: „Unentschieden!“
Schafft der 1. FC Köln noch den Klassenerhalt? Alles dafür geben wollen die Jungs von Trainer Ruthenbeck auf jeden Fall. Spätestens nach dem Sieg gegen den HSV haben die Kölner Blut geleckt. Doch bringt die neue Tor-Versicherung in Person von Stürmer Terodde auch erneut drei Punkte ein? Ich weiß nicht so recht, dafür stehen die Augsburger zu weit oben um den Kölnern kampflos den Platz zu überlassen. Ich tippe auf die goldene Mitte: Unentschieden!

„VfB Stuttgart gewinnt gegen FC Schalke 04!“ – Mein Tipp: „Sieg Schalke!“
Aus der Formkrise sind die Stuttgarter noch längst nicht entflohen. Nach dem Sieg gegen die Hertha patzten die Schwaben bei der Abstiegskonkurrenz aus Mainz. Die Schalker hingegen sind in dieser Saison bisher voll im Soll. Um am Platz an der Sonne zu bleiben, müssen aber mal wieder drei Punkte her. Die gibt es vom VfB als Gastgeschenk: Die Knappen gewinnen auswärts!

„Borussia Dortmund gewinnt gegen SC Freiburg!“ – Mein Tipp: „Unentschieden!“
Machen die Dortmunder etwa den Remiskönigen aus Wolfsburg nach? Beide Spiele der Schwarz-Gelben in 2018 endeten ohne Sieger. Dazu passt, dass die Freiburger seit 7 Spielen ungeschlagen sind und sich somit auf den 12. Platz vorgekämpft haben. Am letzten Wochenende schlugen sie sogar den Tabellenzweiten aus Leipzig. Achtung Dortmund, hier kommt der Favoritenschreck und nimmt zumindest einen Punkt mit in den Breisgau.

„Bayern München gewinnt gegen 1899 Hoffenheim!“ – Mein Tipp: „Sieg Bayern!“
Puh, mit den Bayern in dieser Form wirkt die Bundesliga manchmal wie die zehnte Wiederholung von Titanic: Langweilig, aber du guckst es dir trotzdem immer wieder an. Acht Pflichtspiele am Stück haben die Bayern gewonnen, da hofft man auf die taktische Raffinesse von Hoffenheim-Trainer Nagelsmann, um dem Spielausgang etwas Spannung zu verleihen. Doch die Hoffenheimer haben genug mit sich selbst zu tun: Durch ihre inkonstante Leistung ist die TSG auf Platz 9 abgerutscht. Daran wird auch das Spiel in München nichts ändern, denn Jupp holt weitere drei Punkte auf dem Weg zur Meisterschaft.

„RB Leipzig gewinnt gegen Hamburger SV!“ – Mein Tipp: „Sieg Leipzig!“
Neuer Trainer, neues Glück? Das wäre zu einfach für den HSV, ansonsten hätte es keine 15 Trainerwechsel seit 2009 gegeben. Trainer Hollerbach setzte in seiner Spielerkarriere auf Einsatz und Härte – wir lassen uns überraschen. Doch ich denke mit einer Kehrtwende wird das noch nichts in Leipzig, dafür war die Zeit mit dem neuen Trainer einfach zu kurz. Zudem wird das schnelle Spiel der Leipziger für Chaos in der Hamburger Hintermannschaft sorgen. Die Krise verstärkt sich, da RB als Sieger aus dem Spiel hervorgeht.

„Werder Bremen verliert gegen Hertha BSC!“– Mein Tipp: „Sieg Hertha!“
Und schon kommen wir zum nächsten Sorgenkind aus dem Norden. Mit einer „guten“ Leistung sind die Bremer aus München abgereist, doch „gut“ reicht für etwas Zählbares beim Rekordmeister eben nicht aus. Ansonsten wankt der Relegationsplatz von Werder ziemlich, selbst der 1. FC Köln ist nicht mehr in weiter Ferne. Ein freudiges Wiedersehen steht den Grün-Weißen trotzdem bevor: Davie Selke reist mit der Hertha an. Wobei freudig in diesem Sinne nur bis zum Anpfiff gilt, danach möchte der Stürmer gerne gegen seinen Ex-Club treffen. Und wenn er es nicht tut, tut es jemand anderes: Auswärtssieg!

„Bayer Leverkusen gewinnt gegen FSV Mainz 05!“ – Mein Tipp „Sieg Leverkusen!“
Was für eine Statistik: Seitdem der FC Bayern München wieder Tabellenführer ist, konnte der jeweilige Tabellenzweite sein Bundesligaspiel nicht gewinnen. Trifft es diesmal Bayer Leverkusen? Dafür müssten die Gäste aus Mainz etwas in die Waagschale werfen – viel Potenzial gibt es dafür jedoch nicht. Nur die Siege gegen Köln und Stuttgart stechen aus der Formkurve der Mainzer heraus, gegen die obere Tabellenhälfte gingen sie meist leer aus. So auch dieses Mal, denn Leverkusen behauptet seinen 2. Platz.

„Hannover 96 gewinnt gegen VfL Wolfsburg!“ – Mein Tipp: „Sieg Hannover!“
Kleines „Nordderby“ in Hannover! Aufeinander treffen Aufsteiger Hannover und Ex-Relegationsteilnehmer Wolfsburg. Das Team aus der Autostadt hat sich bisher noch nicht aus dem Abstiegskampf verabschiedet, während die Hannoveraner eher nach oben schielen dürfen. Einen großen Anteil daran hat die Heimstärke der 96er, die sich auch diese Mal bemerkbar macht: 3 Punkte für Hannover!

Am Ende ist entscheidend, was auf deinem Tippschein steht. Bei dir soll er anders aussehen? Dann tipp mit bei XTiP FUN!

Höchste Spannung wünscht euch,

euer Karlo Nuntii

Money League – let’s talk about cash, Baby!

Herrje, wie oft haben wir sie gehört, die lustigsten Sätze im Fußball. Geld schießt im Fußball keine Tore. Der Team-Spirit muss leben. Die Spielerchemie beim Fußball muss passen, dann läuft es. Echt jetzt? Ja glaubt denn wirklich wer, der Lamborghini von Auba wurde damit bezahlt, dass er den Verkäufer beim Luxuskarossenhandel seines Vertrauens auf dem Schreibtisch mit dem Fußball schwindelig gespielt hat? Nein, der Mann wollte reichlich Bares sehen. Und das ist es, um was es am Ende der Saison oder des Wirtschaftsjahres geht. Cash money! Darum schauen wir uns an, was uns da erwartet und wer nach Herzenslust in die Kollekte gegriffen hat.

Die Top 20 der Money League – 9 Teams von der Insel

Es geht um, das Heulen und Zähneklappern, wenn die Vereine aus der EPL einen Spieler auf dem Zettel haben. Ist dem so, du kannst ihn im Grunde nicht mehr halten. Und das hat seinen Grund. In den Top 20 der Fußball Money League – Vereine, die im Jahr das meiste Bare gescheffelt haben – finden sich 9 Klubs aus der EPL. Ein echtes Brett! Das sagt für die Zukunft wenig bis gar nichts an Gutem für Europas Klubs voraus, wenn englische Vereine einen Spieler unbedingt haben wollen.

Manchester United macht das Rennen in der Money League

Auf dem Platz an der Sonne findet sich – wieder einmal und nicht überraschend – Manchester United. ManU schraubte sich 676 Mio Euro aufs Konto. Dahinter folgen zwei Klubs aus La Liga: Real Madrid und der FC Barca. Nur um ‚läppische‘ 2 Milliönchen mussten sich die Königlichen Manchester geschlagen geben.

Auf dem vierten Rang finden wir endlich mit dem FC Bayern einen deutschen Klub – von dreien, denn auch der BVB (12.) und Schalke 04 (16.) schafften es in die Top 20. Danach geht es mit Man City und Arsenal schön englisch weiter, bevor PSG auf Rang 7 auftaucht. Chelsea, Liverpool und Juve runden die Top 10 ab. Das sagt uns, dass 5 von 10 Vereinen von der Insel kommen. Je einmal Bundesliga, League 1, Serie A und zweimal La Liga. Winter is coming – zumindest was die Transfers angeht, Freunde der Sonne. Selbst Vereine wie Leicester, Tottenham, Southampton sowie Everton finden sich unter den 20 Spitzenverdienern. Kannste dir nicht ausdenken!

Money League – Brutto für Netto als Normalität beim Spielergehalt?

Geld schießt keine Tore – sag das mal den Gegnern von PSG, die von Neymar, Mbappe und Cavani überrollt wurden. Genau das droht auch den Teams, die sich dem Wettbewerb mit den Mannschaften der EPL stellen müssen. Nur noch europäischen Ausnahmeklubs wird es möglich sein, ihre Spieler den Abwerbeversuchen aus UK zu entziehen. Und wie der Fall Aubameyang beweist, geht auch das nur begrenzt. Geld regiert die Fußballwelt!

Oh, Geld. Gutes Stichwort. Denn nicht nur im Fußball öffnet Geld Tore und macht viel Spaß. Und womit lässt es sich angenehmer Geld machen, als mit der schönsten Nebensache der Welt? Also los – ran an die Tippscheine und gewinnen!

Bis bald
Euer Karlo Nuntii

Kayserispor – Galatasaray: Lässt der Rekordmeister auswärts erneut Federn?

In der türkischen Süper Lig wartet zum Abschluss des ersten Rückrundenspieltages ein echter Knaller. Denn am Montagabend stehen sich Kayserispor und Galatasaray aus Istanbul gegenüber. Während es für die Gastgeber aus Zentralanatolien um wichtige Punkte im Kampf um die Europa League Qualifikation geht, steht für den Gast weitaus mehr auf dem Spiel. Denn nach zuletzt zwei Auswärtsniederlagen muss der türkische Rekordmeister zwingend gewinnen, um weiter im Meisterschaftsrennen bestens dabei zu sein.

Team-Tipps Kayserispor
Die Gastgeber aus Kayseri spielen bislang eine atemberaubende Saison. Der jährliche Abstiegskandidat findet sich nämlich in dieser Spielzeit 2017/2018 nach der Vorrunde auf einem unerwarteten fünften Rang. Die Schützlinge des rumänischen Coaches Marius Sumudica sammelten in den ersten 17 Spielen satte 30 Zähler und liegen nur sechs Tore hinter Besiktas auf Tabellenrang 4 der Süper Lig, dem letzten UEFA Europa League Qualifikationsrang. Etwas überraschend ist dabei, dass Kayserispor nur 16 der 30 Zähler zuhause einfahren konnte (4 Siege, 4 Remis und 1 Pleite), wobei es in den letzten vier Heimspielen keinen einzigen Erfolg für die Sumudica-Schützlinge gab. Im bislang letzten Ligaspiel wurde zuhause mit 0:1 gegen Mittelfeldteam Yeni Malatyaspor verloren.

Team-Tipps Galatasaray
Der türkische Rekordmeister auf der anderen Seite spielt auch in diesem Jahr wieder um die Meisterschaft mit. Der 20-fache Titelträger, der zuletzt 2015 in der Süper Lig triumphieren konnte, steht aktuell auf dem zweiten Rang. Mit 35 Punkten aus den bisherigen 17 Spielen beträgt der Rückstand auf Tabellenführer Basaksehir gerade einmal einen Zähler. Allerdings verspielten die Löwen die Tabellenspitze in der Süper Lig in den Auswärtsspielen zuletzt. Denn in den vergangenen vier Matches auf fremdem Platz gab es für die Schützlinge von Fatih Terim ein 1:2 bei Trabzonspor, ein 1:5 bei Basaksehir, ein 0:3 im Derby bei Besiktas und ein 1:2 bei Yeni Malatyaspor. Umso wichtiger ist ein Erfolg am Montag, wobei allerdings mit dem Gelb-gesperrten Maicon in der Innenverteidigung und dem Verletzten Fernando in der defensiven Mittelfeldzentrale gleich zwei Schlüsselspieler ausfallen.

Mögliche Aufstellungen:
Kayserispor: Silviu Lung Jr. – Tiago Lopes, Cristian Sapunaru, Jean-Armel Kana-Biyik, Atila Turan – Stéphane Badji, Samil Cinaz – Güray Vural, Deniz Türüc, Ryan Mendes – Umut Bulut
Galatasaray: Fernando Muslera – Martin Linnes, Serdar Aziz, Ahmet Calik, Jason Denayer – Ryan Donk, Badou Ndiaye – Sofiane Feghouli, Younès Belhanda, Garry Rodrigues – Bafétimbi Gomis

Resümee:
Schon der Tabellenstand in der Süper Lig zeigt auf, dass das Duell Kayserispor gegen Galatasaray eine interessante Angelegenheit wird. Dabei wird auch die spannende Frage beantwortet, ob der türkische Rekordmeister endlich seine Auswärtsschwäche ablegen kann. Falls nicht, droht dem Starensemble aus Istanbul schon frühzeitig der Hinweis darauf, dass die dritte Saison in Folge ohne Gewinn der türkischen Meisterschaft folgen könnte.

TIPP-INFO KAYSERISPOR – GALATASARAY

22.01.2018, 18:00 Uhr
Stadion: Kadir Has Sehir Stad? in Kayseri
Süper Lig, 18. Spieltag

Die Süper Lig ist deine Lieblingsliga? Wir haben sie für dich!

Bildquelle: imago

Betis Sevilla – FC Barcelona: Kann der Underdog Barca ein Bein stellen?

In der spanischen La Liga steht am kommenden Wochenende der 20. Spieltag der Saison 2017/2018 auf dem Programm. Dabei kommt es am Sonntag (21.01.2018) um 20:45 Uhr zum Duell zwischen Real Betis aus Sevilla und dem FC Barcelona. Auch wenn die Gäste aus der katalanischen Hafenmetropole als deutlicher Favorit ins Rennen gehen, wartet auf den Topfavoriten um Coach Ernesto Valverde eine schwere Aufgabe beim heimstarken Betis Sevilla.

Team-Tipps Betis Sevilla
Denn bei den Gastgebern um Toptorjäger Antonio Sanabria, Kultkicker Joaquín und den einstigen zweifachen spanischen Nationalspieler Javi García handelt es sich um eine traditionell heimstarke Truppe. Die Andalusier konnten in dieser Saison in der La Liga bislang im heimischen Estadio Benito Villamarín fünf Siege und zwei Remis einfahren, während drei Begegnungen verloren wurden. Bislang konnten die Gastgeber dieser Sonntagabendpartie in 19 Saisonspielen 27 Punkte einfahren. Damit liegt das vor der Saison als Abstiegskandidat gehandelte Betis Sevilla auf einem überraschenden siebten Rang mit nur zwei Zählern Rückstand auf Lokalrivale FC Sevilla, das mit Platz sechs den letzten sicheren Europa League Qualifikationsrang belegt.

Team-Tipps FC Barcelona
Der FC Barcelona auf der Gegenseite ist auf dem besten Wege, seine 25. Spanische Meisterschaft einzufahren und damit den Rückstand auf Rekordmeister Real Madrid in Sachen nationaler Meistertitel auf acht zu verkürzen. Derzeit befinden sich Lionel Messi, Luis Suarez und Co. mit 51 Zählern aus 19 Saisonpartien unangefochten an der Spitze der La Liga. Das zweitplatzierte Atlético Madrid liegt bereits neun Punkte hinter dem spanischen Rekordpokalsieger. Dauerkonkurrent Real wiederum weist als Tabellenvierter schon 19 Punkte Rückstand auf – bei einem ausgetragenen Match weniger. Unter dem Strich allerdings marschiert der Gast dieser Partie in der Saison 2017/2018 durch die La Liga. Immerhin: Am Mittwoch dieser Woche kassierte der FC Barcelona die erste nationale Pleite seit August 2017 beim 0:1 bei Stadtrivale Espanyol Barcelona im Hinspiel des Viertelfinales der Copa del Rey.

Mögliche Aufstellungen:
Betis: Adán – Barragán, Feddal, Mandi, Durmisi – Guardado, Ruiz, Garcia – Joaquín, León, Boudebouz
Barca: Ter Stegen – Roberto, Piqué, Vermaelen, Alba – Gomes, Busquets, Rakitic, Paulinho – Messi, Suarez

Resümee:
Heimstarkes Betis Sevilla trifft auf den überragenden La Liga Tabellenführer FC Barcelona. Nach der ersten nationalen Pflichtspielniederlage seit fünf Monaten stellt sich die Frage, wie die Katalanen in Sevilla auftreten werden.

TIPP-INFO BETIS SEVILLA – FC BARCELONA

21.01.2018, 20:45 Uhr
Stadion: Estadio Benito Villamarín, Sevilla
La Liga, 20. Spieltag

Unsere Infos, deine Tipps. Jetzt auf Messi und Co. setzen!

Bildquelle: imago

Brighton – FC Chelsea: Wer schießt sich aus der Krise?

Am 24. Spieltag der Premier League treffen Brighton und Chelsea aufeinander. In diesem Duell heißt es Aufsteiger gegen Meister.
Nach einem soliden Saisonstart konnte der Aufsteiger Brighton & Hove keines der letzten fünf Ligaspiele gewinnen. Auch beim FC Chelsea läuft es derzeit nicht rund. Nachdem die Mannschaft im letzten Ligaspiel nicht über ein 0:0 gegen Leicester City hinausgekommen ist, wurde die Parte im FA Cup gegen Norwich City unter der Woche erst im Elfmeterschießen gewonnen. Beide Mannschaften brauchen unbedingt einen Sieg, um ihr Formtief zu überwinden. Im Hinspiel ließ der FC Chelsea nichts anbrennen. Am Ende trennten sich die beiden Vereine mit 2:0 aus Sicht der Blues.

Vorteile FC Chelsea
– Brighton hat die zweitschlechteste Offensive der Premier League
– Die Qualität des Kaders ist deutlich höher als von Brighton
– Es wurden bereits 41 Saisontreffer erzielt

Vorteile Brighton & Hove Albion
– Der Verein hat in diesem Spiel nichts zu verlieren und kann mit breiter Brust auftreten
– Der Gesamtauftritt in der Premier League verlief bisher besser als erwartet, Chelsea hingegen bleibt als amtierender Meister bisher unter den Erwartungen und steht gehörig unter Druck

Mögliche Aufstellungen
Brighton: Ryan, Suttner, Duffy, Dunk, Bruno, Brown, Stephens, Pröpper, Schelotto, Murray, Groß
Chelsea: Courtois, Rüdiger, Azpilicueta, Cahill, Bakayoko, Kanté, Fabregas, Alonso, Hazard, Morata, Willian

Resümee:
Der FC Chelsea geht als klarer Favorit in die Partie. Der Aufsteiger aus Brighton hat gegen den amtierenden Meister ein sehr schweres Spiel vor der Brust. Dennoch spielt der Klub aus London derzeit nicht überzeugend und sollte Brighton auf gar keinen Fall unterschätzen.

TIPP-INFO BRIGHTON – FC CHELSEA

20.01.2018, 13:30 Uhr
Stadion: Falmer Stadium, Brighton
Premier League, 24. Spieltag

Schon deine Premier-League-Tipps abgegeben? Schau in unserer PL-Bühne vorbei und tipp dich zum Glück!

Bildquelle: imago

Hertha BSC – Borussia Dortmund: Letztes Spiel vor Aubameyang-Wechsel?

Am 19. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga gastiert Borussia Dortmund bei der Hertha. Nach dem 0:0 gegen den VFL Wolfsburg steht die Mannschaft von Peter Stöger gehörig unter Druck. Borussia Dortmund braucht unbedingt drei Punkte, um den Anschluss zu den vorderen Plätzen nicht zu verpassen. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Vereine endete im August 2017 mit einem 2:0-Sieg für Dortmund. Vor allem die bisherige Effizienz der Berliner verspricht eine spannende Partie.

Team-Tipps Hertha BSC
– In der Mannschaft von Borussia Dortmund herrscht große Unruhe: Zu den Wechselgerüchten bezüglich Pierre-Emerick Aubameyang berichten die Medien nun auch über einen Wechsel von Marc Bartra
– Dortmund konnte zuletzt 2010 in Berlin gewinnen
– Für ein Tor benötigt Hertha in der Spielzeit bisher weniger als sieben Torschüsse. Das ist Liga-Bestwert!
– Hertha verlor nur eins der letzten vier Spiele

Team-Tipps Borussia Dortmund
– Borussia Dortmund belegt in der Auswärtstabelle den 3. Tabellenplatz
– Hertha kassierte im eigenen Stadion schon 14 Gegentore, nur der Tabellenletzte Köln kann einen schlechteren Wert aufweisen
– Dortmund ist seit drei Bundesligaspielen ungeschlagen
– Auswärts hat Dortmund bereits 16 Tore geschossen, nur Bayern und Leverkusen trafen öfter

Mögliche Aufstellungen
Hertha BSC: Jarstein, Weiser, Stark, Lustenberger, Plattenhardt, Maier, Darida, Skjelbred, Lazaro, Kalou, Selke
Borussia Dortmund: Bürki, Piszczek, Sokratis, Toprak, Toljan, Kagawa, Weigl, Götze, Yarmolenko, Pulisic, Isak

Resümee:
Aufgrund der individuellen Spielerqualität und der Auswärtsstärke dürfte Borussia Dortmund als Favorit in die Partie gehen. Zudem konnte Hertha BSC in dieser Saison noch nicht im eigenen Stadion überzeugen. Entschieden ist hier aber noch nichts!

SPIEL-INFO HERTHA BSC – BORUSSIA DORTMUND

19.01.2018, 20:30 Uhr
Stadion: Olympiastadion, Berlin
Bundesliga, 18. Spieltag

Ist das herrlich? Schon wieder am Wochenende angelangt und endlich wieder Bundesliga tippen! Ab geht’s!

Bildquelle: imago

BILD vs. XTiP FUN: 18 Teams zum 19.

Ein herzliches Hallo in die Runde und Willkommen zum 19. Spieltag der Bundesliga. In der letzten Woche waren meine Tipps wohl zu gewagt – Thorsten hat das Duell gewonnen. Doch ich lass mich nicht bremsen und habe umso mehr Informationen in der XTiP FUN Newszentrale durchforstet. Daher nicht lang schnacken – tippen!

BILD Xperte Thorsten Legat tippt:

„Hertha BSC verliert gegen Borussia Dortmund!“– Mein Tipp: „Sieg Dortmund!“
Dortmund, Dortmund, Dortmund. Was wird das mit dem BVB noch in dieser Saison? Gegen den VfL aus Wolfsburg vergaben die Schwarz-Gelben Chance um Chance. Aber auch die Hertha weiß nicht wirklich, wo es hingehen soll: Vor der Winterpause noch gegen RB Leipzig gewonnen, verloren die Hauptstädter am vergangenen Spieltag in Stuttgart. Auch wenn die Dortmunder in der aktuellen Spielzeit wahrlich keine Heimmacht sind: Die drei Punkte bleiben im Signal Iduna Park.

„1899 Hoffenheim und Bayer Leverkusen trennen sich Unentschieden!“ – Mein Tipp: „Sieg Hoffenheim!“
Was für ein Spiel! Der Sieger der Partie wird in der Tabelle auf jeden Fall vor dem Kontrahenten stehen. Im engen Umfeld der Bayern-Verfolgung trennen die beiden Klubs nämlich nur zwei Punkte voneinander. Nach einer anständigen, aber eben nicht überragenden Leistung gegen den Rekordmeister, müssen sich die Leverkusener nun den Hoffenheimern stellen, die mit dem Unentschieden in Bremen mehr als unzufrieden sind. Ich denke, die Nagelsmänner ballern ihren Frust raus und schicken Bayer ohne Punkte nach Hause. Das wird spannend!

„SC Freiburg verliert gegen RB Leipzig!“ – Mein Tipp: „Sieg Leipzig!“
Die Formkurve vom SC Freiburg zeigt etwas nach oben: In den letzten sechs Bundesligapartien gab es keine Niederlage, ganze 12 ihrer bisher 20 Punkte erzielten die Freiburger in dieser Zeit. Doch mit dem Besuch des Tabellenzweiten könnte und wird mit dieser Serie Schluss sein: Nach einem überzeugenden 3:1 gegen Schalke sind die Leipziger wieder auf der bekannten Überholspur unterwegs. Lediglich Keitas Gelbsperre könnte den Gästen einen Str(e)ich durch die Rechnung machen. Dennoch: Der Favorit siegt am Ende.

„Borussia Mönchengladbach gewinnt gegen FC Augsburg!“ – Mein Tipp: „Unentschieden!“
Dramatischer und emotionaler kann eine Niederlage nicht sein: In der 96. Minute kassierten die Gladbacher im Rheinderby den Gegentreffer zur Niederlage. Und das vom Tabellenletzten aus Köln. Die Augsburger hingegen reisen mit drei Punkten an – geschenkt von harmlosen Hamburgern. Damit trennen beide Teams nur noch ein Punkt und mit Sicherheit wollen sich Beide für höhere Aufgaben, wie die Teilnahme am internationalen Geschäft, qualifizieren. Daher denke ich, dass es wie in den letzten beiden Partien dieser Mannschaften ausgehen wird: Unentschieden!

„FSV Mainz verliert gegen VfB Stuttgart!“ – Mein Tipp: „Sieg Mainz!“
Was haben wir im Dezember nicht alle auf den VfB Stuttgart draufgehauen? Schlechte Form, das Abrutschen auf einen Abstiegsplatz nach vier Niederlagen am Stück drohte. Doch die Schwaben nutzten ihre Pause anscheinend richtig und behielten gegen die Hertha drei Punkte zuhause. Doch Obacht: Vor knapp einem Monat entschied Mainz das gleiche Duell im DFB Pokal mit 3:1 für sich. Und auch nach ihrer 2:0-Führung letzte Woche gegen Hannover hätten die Mainzer gewinnen müssen. Haben sie aber nicht, Niklas Füllkrug hatte etwas dagegen. So eine Blamage dürfen sie sich vor heimischen Publikum nicht leisten, sie wiederholen die Leistung aus dem Pokal und gewinnen erneut zuhause gegen den VfB!

„VfL Wolfsburg und Eintracht Frankfurt trennen sich Unentschieden!“ – Mein Tipp: „Sieg Frankfurt!“
Zwar trennen die beiden Teams ganze sieben Punkte in der Tabelle, doch der noch größere Unterschied ist die Effizienz der beiden Mannschaften: Mit nur zwei Gegentoren weniger schaffen es die Frankfurter drei Plätze vor dem VfL zu stehen und sich eher mit den Europapokalplätzen zu beschäftigen, als ihre Zeit mit Abstiegskampf zu vergeuden. Wie sagt man bekanntlich? „Ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss!“. Und das gilt gerade auswärts für die Frankfurter, dort konnten die Hessen doppelt so viele Punkte ergattern wie vor heimischer Kulisse. Aus Wolfsburg gibt es am Wochenende ganze drei – Sieg für die Eintracht!

„Hamburger SV gewinnt gegen 1. FC Köln!“– Mein Tipp: „Unentschieden!“
Dieses Spiel ist nichts für schwache Nerven, denn im Kellerduell der beiden Traditionsclubs geht es um Alles oder Nichts. Die Kölner sind im leichten Aufwind, nachdem Neuzugang Terodde sie zum späten Sieg über Rivale Gladbach schoss. Was spricht für die Norddeutschen? Eigentlich nicht viel, viele Medien sprechen schon von einem Entscheidungsspiel für Trainer Gisdol. Trotzdem bekleiden die Hamburger noch die bessere Tabellenposition. Daher denke ich, dass wir nachher nicht viel schlauer sein werden, als vorher. Die Problemkinder der Bundesliga teilen sich die Punkte fair!

„FC Bayern München gewinnt gegen Werder Bremen!“ – Mein Tipp „Sieg Bayern!“
Die Bayern auf dem Weg zum Triple? In der Bundesliga kann sie so schnell zumindest niemand aufhalten. Auch nicht die Jungs von Kohfeldt. Die Bremer halten sich nämlich so gerade eben mit dem Kopf über Wasser und verweilen momentan auf dem Relegationsplatz. Die letzten 14 Spiele gegen Werder gewannen die Bayern und schossen dabei knapp 4 Tore pro Spiel. Da muss Bremen aufpassen, dass es nicht wieder eine Packung gibt. So oder so fahren die Münchener weitere drei Punkte auf dem Weg zur 28. Meisterschaft ein.

„FC Schalke 04 gewinnt gegen Hannover 96!“ – Mein Tipp: „Sieg Schalke!“
Der FC Schalke sorgte bisher für den meisten Wirbel auf dem Transfermarkt, doch der Rückrundenstart missling. Im Verfolgerduell hatte Leipzig die Nase vorn. Nun reisen die Hannoveraner mit einer kuriosen Aufholjagd gegen Mainz an. Im Blickfeld: Stürmer Füllkrug, der dabei alle drei Tore erzielte. Haben die Schalker den Stürmer im Griff, sollten drei Punkte für die Knappen drin sein.

Interessante Duelle am 19. Spieltag, da sind einige „6-Punkte-Spiele“ dabei. Ihr seid der Meinung, dass die Spiele anders ausgehen? Dann tippt mit bei XTiP FUN!

Glück auf wünscht euch,

euer Karlo Nuntii